25.06.2017 - "Goldener" Chorwettbewerb in Hüttenberg - Gesangverein Harmonie Daubringen

Gesangverein Harmonie Daubringen e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

25.06.2017 - "Goldener" Chorwettbewerb in Hüttenberg

Galerien > 2017
    

Bericht:

GV Harmonie Daubringen erfolgreich beim
Chorwettbewerb in Hüttenberg

Am Sonntag, dem 25. Juni starteten 44 Sängerinnen und Sänger aus Daubringen zum Chorwettbewerb ins nahe gelegene Hüttenberg. Im dortigen Bürgerhaus fand der Chorwettbewerb statt, zu dem sich rund 25 leistungsstarke Chöre aus Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gemeldet hatten.  
Mit dem alljährlichen Probewochenende im Frühjahr hatten die sangeslustigen Daubringer die lange Vorbereitungszeit begonnen und dann in vier Monaten ihr Programm für das Konzert mit den schwedischen Chor aus Lund und den Chorwettbewerb auf Hochglanz zu bringen.
Die Chorwerke „Now is the month of maying“ von Thomas Morley, “Der bucklichte Fiedler” von Johannes Brahms und “Sinner man” von Kirby Shaw standen auf dem Wettbewerbsprogramm. In der Klasse G1 sangen die Daubringer mit „alten Bekannten“. Der gemischte Chor aus Pohl-Göns unter der Leitung von Martin Winkler war weiterer Mitbewerber um die begehrten Preise. Die Leistungen der „Harmonie“ sollten die Jury (Richard Trares und Peter Habermann) absolut überzeugen. Mit einem deutlichen Vorsprung erreichte der Daubringer Chor mit der Punktzahl von 22,9 ein goldenes Diplom, den 1.Klassenpreis, den 1.Dirigentenpreis und die Sonderpreise für das beste deutsche Volkslied und die am besten vorgetragene Spiritualkomposition.
Klar, dass dieser tolle Erfolg noch lange bis in die Abendstunden im Kulturtreff „Buchenberg“ gebührend gefeiert wurde. Die Vorsitzenden Heike Töllich und Markus Lich dankten allen Sängerinnen und Sängern und natürlich auch dem Chorleiter Peter Schmitt für die tolle Vorbereitung auf den Wettbewerb.
Dies war ein sehr schöner „Saisonabschluss“, der die Sängerinnen und Sänger sicher beflügelt in die zweite Jahreshälfte zu weiteren spannenden Chorproben und tollen Konzerten gehen lassen wird.




Zurück zum Seiteninhalt