18.12.2016 - Adventskonzert in Leihgesterner Kirche - Gesangverein Harmonie Daubringen

Gesangverein Harmonie Daubringen e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

18.12.2016 - Adventskonzert in Leihgesterner Kirche

Galerien > 2016
 
Adventskonzert zum 155. Geburtstag der Eintracht Leihgestern
Männer-, Frauen- und Projektchor der „Eintracht“ Leihgestern sowie die Chöre der Harmonie Daubringen singen weihnachtliche Lieder

(ee). Auch wenn 155 Jahre Gesangverein Eintracht Leihgestern in  diesem Jahr nicht gefeiert wurden, so kann zurecht das bestens besuchte  Adventskonzert in der evangelischen Kirche als das Ereignis im  Geburtstagsjahr angesehen werden. Alle drei Chorgruppen – Männer-,  Frauen und Projektchor – der „Eintracht“ gestalteten gemeinsam mit dem  Gesangverein Harmonie Daubringen ein beeindruckendes Konzert. Dazu  begrüßte Thomas Laux die zahlreichen Zuhörer und ganz besonders auch die  Gäste aus Daubringen.

  
Mit dem Daubringer Männerchor gemeinsam stimmte der von Werner Jung  geleitete „Eintracht“-Männerchor unter anderem „Weihnachtsglocken“ von  Hermann Sonnet an. Zuvor hatte der Chor so beeindruckende Lieder wie  Beethovens „Hymne an die Nacht“ und „Sanctus“ von Friedrich Silcher  sowie „Stille Nacht“ in einer Bearbeitung von Ehrenchorleiter Hans  Schlaud mit den beiden Solistinnen Simone Riedl und Heike Zöllich  präsentiert.

 
Der von Brigitte Schlaud geleitete „Eintracht“-Frauenchor brachte  nach der Ansage von Sigrid Velten „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“  von Josef Haydn, „Glorious Kingdom” wie auch „Weihnachten im  Waldkirchlein“ zu Gehör, während der von Peter Schmitt geleitete Große  Chor der „Harmonie“ Daubringen „Maria durch ein’ Dornwald ging“ und auch  „In der Nacht von Bethlehem“ vortrug, während der Kleine Chor aus  Daubringen „The very best time of year” und „Morgen swingt der  Weihnachtsmann“ sang.

Den Abschluss bildete der ebenfalls von Werner  Jung geleitete „Eintracht“-Projektchor „ProChoLi“ mit „Weihnachtstanz  der Engel“, „Willkommen, Immanuel!” und gemeinsam mit dem Kleinen Chor  Daubringen „Adiemus“.

Zum Konzertabschluss gab es nicht nur Blumen für  die drei Chorleiter, sondern auch ein gemeinsam von allen Chören mit den  Besuchern gesungenes „Tochter Zion“.

Die Männer der „Eintracht“ Leihgestern und der Harmonie Daubringen beim gemeinsamen Lied Weihnachtsglocken.


Der kleine Chor Daubringen und ProChoLi Leihgestern beim gemeinsamen Lied Adiemus.

(Zum Originalbericht auf giessener-anzeiger.de gehts hier)
Zurück zum Seiteninhalt